Getriebeöl bei Automatik wechseln

Das Forum für alles, was mit dem Motor zu tun hat:
Wartung & Service, Getriebe, Kupplung, Kühler, Chiptuning, Luftfilter, LMM, Turbo, Abgasanlagen, Öl usw.

Moderator: Moderatoren

Getriebeöl bei Automatik wechseln

Beitragvon AndiT » 1. März 2007 22:34

Wann ist denn das Getriebeöl bei Automatikgetriebe fällig??? :confuse: :confuse: :confuse:
Bin da mal draufgekommen, weil jemand sagte man muss das alle 30.000km tauschen.
Stimmt das??
Wenn ja dann gleich mit Tipp zum Tauschen.
Auto Passat 3bg 1,9TDI 96KW automatik Tiptronik Frontantrieb Bj 2002 :!: :!: :!:
Benutzeravatar
AndiT Männlich
Junior Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: November 2006
Wohnort: Nürnberg

Werbung

Beitragvon rennic » 1. März 2007 22:38

Schau mal hier: http://www.passatforum.com/forum/viewtopic.php?t=5234

Ich war mir auch unschlüssig. Habe nun aber für meinen Passi festgelegt, dass ich den Wechsel mit der großen Inspektion bei 110-120 tkm machen lasse.

Getriebeöle: http://www.carcajou.de/knowledge/GetrOel_Passat.htm
Zuletzt geändert von rennic am 1. März 2007 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
Lass Dich nicht provozieren,
fahr nicht so dicht auf,
und keine Lichthupe!
Benutzeravatar
rennic Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1507
Bilder: 100
Registriert: Juni 2006
Wohnort: Dresden

Beitragvon Murdock » 1. März 2007 22:39

Laut VW ist das Getriebeöl eine Lebensfüllung - muß also nie gewechselt werden. Man sollte es aber so alle 80.000-100.000 km mal machen. Ist besser. Übrigens bei Audi, die ja die selben Teile verbauen, gibt es ein Wechselintervall, soweit ich weiß. 30.000 auf alle Fälle nicht.

Grüße,
Heiko
Benutzeravatar
Murdock Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 1134
Bilder: 12
Registriert: Februar 2006

Beitragvon rennic » 1. März 2007 22:42

Murdock hat geschrieben:Übrigens bei Audi, die ja die selben Teile verbauen, gibt es ein Wechselintervall, soweit ich weiß.


Wäre sehr dankbar, wenn jemand 100% sagen könnte bei wieviel km das Intervall liegt.
Lass Dich nicht provozieren,
fahr nicht so dicht auf,
und keine Lichthupe!
Benutzeravatar
rennic Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1507
Bilder: 100
Registriert: Juni 2006
Wohnort: Dresden

Beitragvon c6-individual » 1. März 2007 22:48

Hast Du Probleme mit dem Getriebe, oder warum willst Du das Öl wechseln lassen? Ich dachte immer, das Getriebeölwechsel nicht mehr vorgegeben ist???
So, ich habe mal nachgelesen. Wenn Du vom Schrauben keine Ahnung hast, solltest Du es in der Werkstatt machen lassen. Das kostet dann so rund 300,00 Euro :shocked: . Öl, Sieb, Dichtung... Arbeitsleistung. Selber wechseln ist nicht zu empfehlen, da man ein Diagnosegerät benötigt, welches zur Temperaturermittlung dient.
*Gruß C6*

Liebe zur Schönheit ist Geschmack - das Schaffen von Schönheit ist Kunst.
c6-individual Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 371
Registriert: Oktober 2006
Wohnort: Bad Lausick

Beitragvon rennic » 1. März 2007 22:58

Lass Dich nicht provozieren,
fahr nicht so dicht auf,
und keine Lichthupe!
Benutzeravatar
rennic Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1507
Bilder: 100
Registriert: Juni 2006
Wohnort: Dresden

Beitragvon c6-individual » 1. März 2007 23:03

Ich hatte oben noch was ergänzt. Meinst Du wirklich, das es sinvoll ist, in ein anstandslos funktionierendes System einzugreifen? Du kennst doch sicherlich die Heinis beim :-), nachher tropft die Ölwanne, nichts ist mehr richtig dicht usw. Ich würde das nur machen, wenn es einen Grund gibt, wie Geräusche oder hackelige Gänge.
*Gruß C6*

Liebe zur Schönheit ist Geschmack - das Schaffen von Schönheit ist Kunst.
c6-individual Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 371
Registriert: Oktober 2006
Wohnort: Bad Lausick

Beitragvon rennic » 1. März 2007 23:07

Deswegen warte ich ja auch noch ein paar km. Bin jetzt bei 90 tkm. Die einzigen Probleme habe ich, dass der Schalthebel sehr schwer von "P" auf "D" geht wenn ich ihn sofort nach dem Motoranlassen betätige. Warte ich aber 5-10 Sekungen nach dem Anlassen, dann lässt sich der Schalthebel wesentlich leichter betätigen. Ist das bei Euch auch so?

Muss dazu sagen, dass dies mein erster Automat ist :)
Lass Dich nicht provozieren,
fahr nicht so dicht auf,
und keine Lichthupe!
Benutzeravatar
rennic Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1507
Bilder: 100
Registriert: Juni 2006
Wohnort: Dresden

Beitragvon AndiT » 1. März 2007 23:10

JA mit den KM bin ich auch schon so weit!! 131tkm
das selber tauschen, ist das problematisch oder easy wie Motoröl. ???????
Oder gibts was spezielles zu beachten (außer, dass es Getriebeöl sein muss)
Am Rande erzählt: ein bekannter der bei Benz arbeitet sagte ernsthaft die stecken bananen rein um Quitschen zu mindern!! :clap: :clap:

weil du das erwähnst. Von N auf D da gibts einen Ruck als ob mir jemand draufgefahren wäre.
kann das auch dran liegen??
Benutzeravatar
AndiT Männlich
Junior Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: November 2006
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Robin » 1. März 2007 23:18

Getriebeölwechsel ist bei Multitronic ebenso wie beim DSG wieder vorgesehen. DSG zb alle 60tkm
CHIP & ECO-Tuning, WFS-Service, TachoUmbauten & mehr *VCDS inkl Lizenz*
Für alle Forums-Mitglieder bis zu 23% Rabatt!!! - *klick*
Mail: info@rmt-tuning.de Tel: +49 174/2098918
Benutzeravatar
Robin Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 6321
Bilder: 12
Registriert: Februar 2004
Wohnort: Werkstatt: 39596 Arneburg

Beitragvon s-a-k-i » 2. März 2007 00:08

AndiT hat geschrieben:weil du das erwähnst. Von N auf D da gibts einen Ruck als ob mir jemand draufgefahren wäre.
kann das auch dran liegen??


natürlich gibts da einen ruck, du stehst auf der bremse und ein gang wird eingelegt
s-a-k-i Männlich
Gast
 
Beiträge: 280
Registriert: Januar 2006

Beitragvon Murdock » 2. März 2007 08:35

rennic hat geschrieben:Deswegen warte ich ja auch noch ein paar km. Bin jetzt bei 90 tkm. Die einzigen Probleme habe ich, dass der Schalthebel sehr schwer von "P" auf "D" geht wenn ich ihn sofort nach dem Motoranlassen betätige. Warte ich aber 5-10 Sekungen nach dem Anlassen, dann lässt sich der Schalthebel wesentlich leichter betätigen. Ist das bei Euch auch so?

Muss dazu sagen, dass dies mein erster Automat ist :)


Das ist bei mir nicht so. Kommt natürlich drauf an, was man als schwer ansieht, aber Unterschiede merke ich da eigentlich nicht.

Also wenn Du so ein Problem hast, dann kriegst Du das nicht mit Getriebeölwechsel weg. Die TT5 ist ja kein System, daß Du mechanisch bedienst. Da wird nur elektronisch mitgeteilt, welche Hebelstellung Du gewählt hast, oder ob Du +/- drückst. Das Ding ließe sich auch mit ein paar Tasten bedienen. Der Hebel ist nur wie eine Art Joystick, der am Computer (TT5) hängt.

Wenn da also was klemmt, ist es die Mechanik des "Joysticks". Da sind ja diverse Sperrmechanismen am Werk. Man kann ja erst von P auf D schalten, wenn man die Bremse tritt. Die Bremse löst die Verriegelung. Ich nehme mal an, das wird bei Dir etwas schwergängig sein. Das läßt sich bestimmt mit ein paar Tropfen Öl an der richtigen Stelle lösen. Da mußt Du mal forschen oder beim :) fragen. Ist bestimmt kein ernsthaftes Problem.

Zum Getriebeölwechsel. Bei meinem Mitsubishi war das Intervall 90.000 km. Ich werde mal suchen, ob ich das Wechselintervall von Audi noch finde. Ich habe eigentlich nicht vor, das Öl bei mir zu wechseln, aber ich will das Auto auch höchstens bis ca. 160.000 km fahren.

Grüße,
Heiko
Benutzeravatar
Murdock Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 1134
Bilder: 12
Registriert: Februar 2006

Beitragvon scrdel » 2. März 2007 17:16

VW sagt Lebensfüllung, Audi (gleiches Getriebe ) sagt alle 60.000 km wechseln !
ABT sagt nach dem chippen alle 30.000 km wechseln !!

Wenn hier gewechselt wird, wird nur das Öl aus der Wanne abgelassen beim wechseln, ca. 3l.
Wenn die Wanne abgenommen wird, und der Getriebeölfilter mit gewechselt wird braucht man ca. 6l.
Gesamtfüllung incl. Wandler ca. 9l.
Das Öl aus dem Wandler bekommt man aber nur bei Getriebeausbau raus.

Im Passat3b Forum gibt es einen sehr ausführlichen Thread über die Geschichte.

http://www.passat3b.de/phpBB2/viewtopic ... 18&t=11295


Ich habe die Teile schon zusammen und werde demnächst wechseln.

Filterkit 2826 von MANN (Ölfilter und Dichtung) ca. 30 €
ATF III von VW G 052 162 A2 6l a 13,75 €
und
Achsantriebsöl G 052 145 S2 ca. 18 € 1l

Man kan auch statt des MANN Filterkits die Teile von VW nehmen .

Filter 01V 325 429 ca. 30 €

Dichtung 01V 321 371 ca. 20 €


Die Informationen wurden hauptsächlich von Geri und Rodion vom Passat3b Forum zusammengetragen.

http://62.116.119.245/geri/index.htm

http://www.rodionenkin.de/



Sven
Zuletzt geändert von scrdel am 10. März 2007 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
3 BG Trendline 96Kw TT5 AVF mit STH
Benutzeravatar
scrdel Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 178
Registriert: Juni 2006
Wohnort: 27798 Hude

Beitragvon webscouty » 2. März 2007 21:25

Also die, die es gemacht habe, waren alle vollauf begeistert und haben es im Schnitt nach 90000km gewechselt.
Hab jetzt 60000km insgesamt weg und mit Chip 30000km und die TT5 läuft noch gut.

Mein Schwager ist Schrauber bei MB und der meinte, man sollte es ruhig in Erwägung ziehen, nach ner Zeit das Öl zu wechseln, weil sich gerade am Anfang orderntlich Späne absetzen. Und wenn die Magenete in der Wanne nicht mehr richtig sauber sind, könnte es von Fall zu Fall schon kritisch werden.

Gruß

Werner
2003'er BG 2,5 V6 TDI 4 Motion Variant Highline, TT5, 180PS, Mj.2004 "guckstu hier"
Benutzeravatar
webscouty Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 736
Bilder: 3
Registriert: August 2006
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon scrdel » 10. März 2007 12:41

... so habe jetzt gewechselt, allerdings ohne Bühne oder Grube, geht auch, ist aber kein Zuckerschlecken.
Rausgekommen aus dem Getriebe sind ca. 5,8 - 5,9l,... 4,5l über die Ablaßschraube, der Rest nach Filterausbau.
Das Öl und der Filter waren zwar kohlrabenschwarz, aber nicht so fertig (subjektiver Eindruck) wie manche es beschreiben.

Hab den Wagen Mittags hochgenommen und das Öl abgelassen, bis Abends gewartet, dann die Wanne mit neuem Filter und neuer Dichtung wieder angebaut.

Ich kann auch nur jedem das MANN Filterkit empfehlen, die Unterschiede zw. der MANN und der VW Dichtung sind Welten !
Und das Mann Kit ist auch noch wesentlich günstiger.

Das Öl wieder hinein zu bekommen ist etwas umständlich, habe mir aus einem alten Wasserfrostschutz Kanister, etwas Schlauch und einem Kugelhahn das VW Spezialwerkzeug zusammen gebastelt (siehe Bilder).
Zum Gänge durchschalten mußte meine bessere Hälfte herhalten.
Ich habe das Getriebe kalt wieder befüllt, habe nicht die Temperatur gemessen, war aber gefühlt immer deutlich unter 40°C.

Reinbekommen habe ich auch wieder ca. 5,8-5,9l, da ich den Wagen beim Befüllen etwas schräg gestellt habe, der Rest ist im Teppich den ich unterm Wagen ausgelegt hatte :-)

Ich war vorher mit dem Verhalten meiner TT5 zufrieden und bin es jetzt auch, das Rucken zwischen R und D und umgekehrt ist allerdings komplett verschwunden.

Das Achsantriebsöl habe ich auch gewechselt, mit Spritze und Schlauch abgesaugt was ging und dann wieder neu befüllt.
Die 8er Imbusschraube saß aber verdammt fest, mit 1/4" Knarre war da nichts zu machen, mit 1/2" Knarre gings dann.
Es sind ca. 300ml mehr Öl reingegangen als ich rausgeholt habe, also fehlte etwas.

Nach dem Wechsel der Öle würde ich sagen, auf der Bühne oder Grube ein Kinderspiel, meine Version ist schon ein wenig "Hardcore" :-)


Bilder gibts unter www.sven-r.magix.net oder auf den Link in der Signatur klicken.

Im Album unten rechts auf die beiden Pfeile klicken, dann werden die Bilder groß.
Vielen Dank.



Sven
Zuletzt geändert von scrdel am 11. März 2007 13:08, insgesamt 3-mal geändert.
3 BG Trendline 96Kw TT5 AVF mit STH
Benutzeravatar
scrdel Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 178
Registriert: Juni 2006
Wohnort: 27798 Hude

Beitragvon webscouty » 10. März 2007 21:41

:respekt: Interessante Bilder und interessante Improvisation des Bühnen-/Grubenersatzes.
2003'er BG 2,5 V6 TDI 4 Motion Variant Highline, TT5, 180PS, Mj.2004 "guckstu hier"
Benutzeravatar
webscouty Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 736
Bilder: 3
Registriert: August 2006
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Dalli Klick » 11. März 2007 15:24

:respekt: aber die Bremsklötze sind nicht mehr ideal, WECHSELN :!:
mfg
Dalli Klick

Was man nicht ändern kann, ist die änderung selbst.
D.K.
Dalli Klick Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 266
Registriert: März 2007
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon scrdel » 11. März 2007 15:33

... die Klötze sind schon für übernächstes WE geplant.
Funzel im Tacho brennt schon ein paar Tage, daher habe ich auch nachgeschaut.
Foto habe ich fürn Kumpel gemacht, als beim dem die Bremsen Funzel anging war noch die Hälfte des Belages drauf :flop: .

Sven
3 BG Trendline 96Kw TT5 AVF mit STH
Benutzeravatar
scrdel Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 178
Registriert: Juni 2006
Wohnort: 27798 Hude

Beitragvon rennic » 12. März 2007 17:26

@Scrdel: Wieviele km hat Deiner runter?
Lass Dich nicht provozieren,
fahr nicht so dicht auf,
und keine Lichthupe!
Benutzeravatar
rennic Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1507
Bilder: 100
Registriert: Juni 2006
Wohnort: Dresden

Beitragvon scrdel » 12. März 2007 18:03

@ Rennic

Hat jetzt ca. 113 tkm gelaufen.


Sven
3 BG Trendline 96Kw TT5 AVF mit STH
Benutzeravatar
scrdel Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 178
Registriert: Juni 2006
Wohnort: 27798 Hude

Beitragvon rennic » 12. März 2007 18:08

Okay, ich werde es auch ungefähr bei diesem Stand machen. Welches Rucken hast Du zwischen R und D? Bei mir harkt es etwas zwischen P und R. Wenn ich aber 10 Sekunden nach anlassen warte, geht es nicht so schwergängig.
Lass Dich nicht provozieren,
fahr nicht so dicht auf,
und keine Lichthupe!
Benutzeravatar
rennic Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1507
Bilder: 100
Registriert: Juni 2006
Wohnort: Dresden

Beitragvon scrdel » 12. März 2007 20:21

... ich hatte beim schnellen hin und her schalten z.B. beim einparken ein leichtes Rucken, als wenn der Gang reinflutscht, das ist nun weg.

Wenn die entsprechende Fahrstufe eingelegt ist merkt man wie das Getriebe langsam "Druck" aufbaut und langsam los will .


Sven
3 BG Trendline 96Kw TT5 AVF mit STH
Benutzeravatar
scrdel Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 178
Registriert: Juni 2006
Wohnort: 27798 Hude

Beitragvon webscouty » 13. März 2007 19:40

rennic hat geschrieben:Okay, ich werde es auch ungefähr bei diesem Stand machen. Welches Rucken hast Du zwischen R und D? Bei mir harkt es etwas zwischen P und R. Wenn ich aber 10 Sekunden nach anlassen warte, geht es nicht so schwergängig.


Parkst Du mit oder ohne Handbremse, im Gefälle oder grade? Also wenn ich im Gefälle auf P stelle und die Handbremse nicht vorher anziehe, dann gehts bei mir auch schwer. Aber ich vermeide eigentlich immer, die Spannung beim Parken aufs Getriebe zu legen, sondern parke eingetlich immer mit angezogener Handbremse. So ist das Getrieb entlastet und ein einlegen des Ganges geht total easy.

Gruß

Werner
2003'er BG 2,5 V6 TDI 4 Motion Variant Highline, TT5, 180PS, Mj.2004 "guckstu hier"
Benutzeravatar
webscouty Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 736
Bilder: 3
Registriert: August 2006
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon rennic » 13. März 2007 20:08

Das habe ich mir auch sofort angewöhnt. Ich parke IMMER mit angezogener Handbremse (aus dem Grund den Du genannt hast). Diese Schwergängigkeit ist aber eigentlich nur unter 5 Grad, darüber habe ich fast keine Probleme damit. Ist vielleicht normal so!
Lass Dich nicht provozieren,
fahr nicht so dicht auf,
und keine Lichthupe!
Benutzeravatar
rennic Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1507
Bilder: 100
Registriert: Juni 2006
Wohnort: Dresden

Beitragvon dogas » 24. April 2007 10:16

Aaaaaaalso, ich habe nach 272000km noch immer das erste Getriebeöl drin. Bin also fest der Überzeugung, dass es wider anderer Meinungen nicht gewechselt werden muss :!: :!: :!:

Gruß

Dogas
dogas Männlich
Neues Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 9
Registriert: April 2007
Wohnort: Erfurt

Nächste

Zurück zu B5 Motoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Montagsgolf und 5 Gäste